Weiterer EA-Veteran geht zu Microsofts Spielesparte

Microsoft Microsoft hat gestern angekündigt, dass man den Spiele-Veteranen John Schappert von Electronic Arts abwerben konnte. Für ihn wurde in Redmond eine neue Position geschaffen. So wird er zukünftig als Vizepräsident für die LIVE-Spieledienste tätig sein. Damit trägt er die Verantwortung für den Multiplayer-Dienst der Xbox 360, der Marke Games for Windows, der Entwicklungsumgebung XNA sowie die für Gelegenheitsspieler ausgelegte Sparte Microsoft Casual Games. 1994 hatte er sein eigenes Entwicklerstudio gegründet, allerdigs wurde Tiburon Games später von Electronic Arts aufgekauft.

Dort war er dann an vielen Projekten beteiligt, beispielsweise entwickelte er die beliebte Madden-Serie als Teil des Programmierer-Teams. Vor dem jetzt angekündigten Gang zu Microsoft war Schappert als Executive Vice President für Central Development Services und Global Publishing tätig.

Erst im Juli berichteten wir darüber, dass Microsofts Xbox-Chef Peter Moore zu Electronic Arts gewechselt ist. Als Austausch kam der frühere EA-Chef Don Mattrick nach Redmond und übernimmt dort seitdem die Position des Xbox-Chefs.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:10 Uhr AUKEY Bluetooth Adapter Transmitter Empfänger Funktionen 2 in 1 Wireless Stereo Audio Sender und Receiver 3.5mm Klinke für Heim und Auto Lautsprecheranlage
AUKEY Bluetooth Adapter Transmitter Empfänger Funktionen 2 in 1 Wireless Stereo Audio Sender und Receiver 3.5mm Klinke für Heim und Auto Lautsprecheranlage
Original Amazon-Preis
20,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,84
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,15
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden