Apple: Ladegeräte sollen zwei Patente verletzen

Telefonie Am Montag wurde vor dem Texas Federal Court eine Klage gegen den Elektronikhersteller Apple eingereicht. Darin heißt es, dass die Ladegeräte von Apple zwei Patente von Thomas Harvey verletzen sollen, die er für beleuchtete Ladegeräte zugesprochen bekommen hat. Harvey reichte bereits im Jahr 2001 den Patentantrag ein und bekam es schließlich im Jahr 2004 zugesprochen. Die gleiche Technologie soll Apple in seinem "Portable Power Adapter" verwenden, der beispielsweise bei den Notebooks des Unternehmen Verwendung findet, aber auch bei vielen anderen elektronischen Geräten.

Der Anwalt von Thomas Harvey ist fest davon überzeugt, dass hier eine Patentverletzung vorliegt. Harvey nutzte seine patentierte Technologie, um beleuchtete Ladegeräte für den Palm herzustellen, allerdings existiert seine Firma nicht mehr.

Angeblich soll Apple bereits mit Harvey in Kontakt gestanden haben, um über eine Lizenzierung der Technologie zu verhandeln, allerdings bestritt der Elektronikhersteller eine Verletzung der Patente. In dem angestrebten Verfahren fordert Harvey nun Schadensersatz in ungenannter Höhe.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden