Lenovo will Konkurrent Packard Bell übernehmen

Wirtschaft & Firmen Bereits am gestrigen Dienstag hat der chinesische PC-Hersteller Lenovo an der Börse in Honkong mitgeteilt, dass man den niederländischen Konkurrenten Packard Bell übernehmen möchte. Derzeit befinde man sich noch in Gesprächen um die Übernahme zu prüfen. Packard Bell hat seinen Sitz im niederländischen Wijchen und ist eigenen Angaben zufolge die Nummer 3 auf dem europäischen PC-Markt. Eine Übernahmesumme ist von offizieller Seite noch nicht genannt worden, Experten rechnen jedoch mit einem möglichen Kaufpreis von etwa 580 Millionen Euro.

Sollte die Übernahme gelingen und durch die Wettbewerbsbehörden abgesegnet werden, würde dies Lenovo auf Anhieb einen recht guten Marktanteil in Europa bescheren. Derzeit ist das chinesische Unternehmen in Europa nicht sonderlich erfolgreich und befindet sich in den Verkaufscharts auf dem sechsten Platz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr Digitnow! Multiscanner für Fotos, Dias und Negative - einfache Handhabung, sekundenschneller Scanvorgang, inkl. Bildbearbeitungssoftware
Digitnow! Multiscanner für Fotos, Dias und Negative - einfache Handhabung, sekundenschneller Scanvorgang, inkl. Bildbearbeitungssoftware
Original Amazon-Preis
95,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
81,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden