LG entwickelt Display auf Basis von Öl und Wasser

Hardware Der Display-Hersteller LG Philips hat jetzt einen Patentantrag eingereicht, in dem eine neue Art von Bildschirm beschrieben wird. Dieser soll sehr dünn und gleichzeitig flexibel sein und besteht aus Wasser und Öl, das sich in den einzelnen Pixeln befindet. Laut dem Wissenschaftsmagazin New Scientist könnte diese Technologie in Zukunft die OLEDs (organic light-emitting diodes) ablösen, die zwar sehr sparsam sind, aber noch immer viel Geld kosten. Grundsätzlich sollen verschiedenfarbige Pixel beleuchtet werden, die mit Wasser und Öl befüllt sind. Den Rahmen bildet ein flexibles und gleichzeitig dünnes Material.

Da sich Wasser und Öl nicht verbinden, schwimmt das Öl normalerweise auf der Oberseite und lässt somit kein Licht durch. Wird es durch elektrische Impulse angeregt, fließt es beiseite und lässt die Farbe des Pixels somit durch das Wasser scheinen. Das Display soll mit einem Hochglanz-Cover einer Zeitschrift vergleichbar sein. Bis zur Marktreife dürfe aber noch einige Zeit ins Land gehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden