ATI will zukünftig auf mehrere Grafikchips setzen

Hardware Das inzwischen zum Chiphersteller AMD gehörende Unternehmen ATI hat angekündigt, zukünftig im Bereich der Grafikkarten auf Multi-GPU-Lösungen zu setzen. In einem Interview sagte Richard Huddy, dass man kein Interesse mehr hat, einzelne große Chips zu bauen. Durch die Minimierung der Chips wird eine breite Anbindung an den Speicher immer schwieriger, so dass die Leistung dadurch limitiert wird. Setzt man auf mehrere Grafikchips, die sich die einzelnen Rechenaufgaben teilen, umgeht man dieses Problem und kann wesentlich mehr Leistung erzielen.

Huddy gibt an, dass man zukünftig einen Chip haben könnte, der je nach gewünschter Leistung der Grafikkarte einfach öfter verbaut wird. Denkbar wäre aber auch eine Entwicklung, die auf der bereits jetzt verwendeten Crossfire-Technologie basiert, bei der zwei oder mehr Grafikkarten ihre Leistung bündeln.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden