Apple wird wegen iPhone-Bildschirmtastatur verklagt

Hardware Apples iPhone ist eigentlich ein "ganz normales" Smartphone. Einzig die intuitive Benutzeroberfläche im Stil von Mac OS X für Desktops und das innovative Multitouch-Display machen es zu einem bisher einzigartigen Produkt. Jetzt rückt das Display in den Mittelpunkt rechtlicher Auseinandersetzungen. Die Firma SP Technologies aus dem US-Bundesstaat Florida hat vor einem texanischen Gericht Patentklage gegen Apple eingereicht. Man wirft dem iPhone-Hersteller vor, gegen ein im Jahr 2004 erteiltes Patent auf die Eingabe über eine Bildschirmtastatur zu verstoßen.

Das Gericht, das sich mit dem Fall befassen soll, ist das gleiche, bei dem schon in der letzten Woche eine Klage gegen Sony wegen des Cell-Prozessors eingereicht wurde. Es ist regelmäßig Schauplatz von patentrechtlichen Verfahren, weil die Richter dort nach Ansicht von Kritikern auffällig oft im Sinne der Kläger entscheiden.

SP Technologies fordert nun Lizenzzahlungen durch Apple für jedes verkaufte iPhone. Weiterhin verlangt man, dass Apple die Nutzung der patentierten Technologie bei seinen Produkten untersagt wird. Sollte das Gericht entscheiden, dass Apple bewusst gegen das Patent verstößt, soll außerdem Schadenersatz fällig werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
34,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,00
Ersparnis zu Amazon 46% oder 15,97
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden