Samsung stoppt Flash-Fertigung wegen Stromausfall

Hardware Flash-Speicher ist aus unserem Leben nicht mehr weg zu denken. Sei es der MP3-Player, das Handy oder die Digitalkamera, all diese Geräte speichern Daten auf Flash-Speichermodulen. Dementsprechend groß ist auch die Nachfrage, so dass die Hersteller stets am Limit produzieren. In den kommenden Wochen müssen die Fertiger von Geräten mit Flash-Speicher nun mit Engpässen bei ihren Zulieferern rechnen. In einem Werk des koreanischen Elektronikriesen Samsung, der gleichzeitig auch der größte Hersteller von Flash-Speicher musste die Produktion wegen eines Stromausfalls unterbrochen werden.

Weil in einer Umspannanlage ein Kurzschluss aufgetreten ist, musste die Produktion auf sechs Fertigungsstraßen in dem Werk eingestellt werden. Fünf betroffenen Produktionsanlagen wurden für die Herstellung von Flash-Modulen genutzt, teilte ein Sprecher des Unternehmens mit.

Marktbeobachter fürchten nun länger andauernde Lieferengpässe, die zu steigenden Preisen führen könnten. Man geht davon aus, dass es mindestens einen Monat dauern wird, bis die Produktion wieder aufgenommen werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-SystemMulti Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System
Original Amazon-Preis
213,90
Im Preisvergleich ab
186,05
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 63,91

Tipp einsenden