World of Warcraft & Second Life als Terroristenlager?

PC-Spiele World Of Warcraft ist wohl das derzeit beliebteste Online-Rollenspiel. Die virtuelle Welt Second Life hingegen bildet das echte Leben im Internet nach, so wie es nach Meinung ihrer Nutzer sein sollte. Beide Angebote sollen aber nicht nur von "normalen" Anwendern genutzt werden. Wie The Australian herausgefunden haben will, dienen sowohl World of Warcraft, als auch Second Life als eine Art virtuelles Trainingslager für Terroristen. Die Kollegen wollen entsprechende Aktivitäten beobachtet haben. Angeblich wird auch versucht, auf diesem Wege für die eigenen Ziele zu werben.

Man zitiert Terrorismusexperten, die davor warnen, dass die Spiele genutzt werden, um Attacken vorzubereiten. Es soll üblich sein, Nutzer der beiden virtuellen Welten zunächst anzuwerben und sie dann für "echte" Anschläge zu trainieren. Mit Hilfe von Spielewährungen sollen zudem Gelder für Terroranschläge transferiert werden.

Weitere Informationen: The Australian
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden