Yahoo ab sofort mit Messenger für den Web-Browser

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Yahoo hat heute in Deutschland eine spezielle Beta-Version seines gleichnamigen Instant Messengers veröffentlicht. Die Software läuft komplett im Browser und kombiniert eigene Funktionen mit lokal verfügbaren Features. Nach dem Login steht die gewohnte Oberfläche des Messengers im Browser-Fenster zur Verfügung. Will man mit einem Freund aus der Kontaktliste sprechen, öffnet sich ein neuer Tab im Browser, in dem das Gespräch stattfindet. Unterstützt werden alle gängigen Browser - vom Internet Explorer über Firefox, Safari bis hin zu Opera.


Die im Web-Messenger geführten Gespräche lassen sich auf dem Server speichern. Außerdem ist der Dienst mit Microsofts Windows-Live-Messenger kompatibel, so dass netzübergreifende Gespräche geführt werden können.

Weitere Informationen: Yahoo Web-Messenger
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoo Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden