Microsoft baut umweltfreundliches Rechenzentrum

Microsoft Microsoft hat gestern in der amerikanischen Stadt San Antonio mit dem Bau eines neuen Rechenzentrums begonnen, eines von vielen laufenden Projekten. Es wird insgesamt 46.000 Quadratmeter einnehmen und für amerikanische Verhältnisse umweltfreundlich sein. Microsoft sucht sich die Standorte für neue Rechenzentren nach 31 Kriterien aus, wovon auch eins die Umweltfreundlichkeit darstellt. In San Antonio wird man für die Kühlprozesse aufbereitetes Wasser verwenden. Es handelt sich dabei zwar nicht um Trinkwasser, aber es enthält auch keine giftigen Substanzen. Damit will man der Verschwendung von Trinkwasser entgegen wirken. Zusätzlich wird ein Teil der benötigten Energie durch Windkraft erzeugt.

Microsofts Offensive im Bereich der Internet-Dienste lässt den Bedarf nach großen Rechenzentren stark anwachsen. Auch die anderen großen Internet-Unternehmen wie Google und Yahoo befinden sich derzeit in der Bauphase, da die bereits vorhandenen Standorte nicht mehr ausreichen. Allein die großen Videoportale wie YouTube verschlingen viel Rechenleistung und Bandbreite.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:40 Uhr Samsung 65 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 65 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
1.699
Im Preisvergleich ab
1.599
Blitzangebot-Preis
1.549
Ersparnis zu Amazon 9% oder 150

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden