AMD verspricht "DirectX 10+" Grafikkarten für 2008

Hardware Der zu AMD gehörende Grafikchiphersteller ATI brachte in diesem Jahr seine ersten DirectX-10-Grafikkarten auf den Markt, die allerdings aufgrund der häufigen Verzögerungen nicht so viele Käufer finden wie erwartet. Nvidia hatte vergleichbare Modelle bereits im letzten Jahr im Angebot. Dennoch gibt sich das Unternehmen nicht geschlagen und will bereits im nächsten Jahr eine neue Generation Grafikkarten auf den Markt bringen, die "DirectX 10+" unterstützen sollen. Der dafür verwendete Grafikchip ist der R700, über den noch nicht sehr viele Informationen vorliegen. Er wird PCI Express 2.0 unterstützen, ATIs Avivo HD Video Engine, Universal Video Decoding (UVD) sowie ATIs Multi-GPU-Technologie Crossfire.

Der Chip wird im 55-nm-Verfahren gefertigt werden. Zusammen mit neuen Quad-Core-Prozessoren im 45-nm-Verfahren will AMD wieder schwarze Zahlen schreiben, nachdem man in den letzten Quartalen hohe Verluste einstecken musste. Branchen-Insider gehen davon aus, dass wir bereits in der ersten Hälfte 2008 mit der neuen Grafikkartengeneration rechnen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Original Amazon-Preis
499,00
Im Preisvergleich ab
474,94
Blitzangebot-Preis
419,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden