SchülerVZ greift gegen verbotene Inhalte durch

Internet & Webdienste Die Betreiber des Internetportals SchülerVZ haben angekündigt, in Zukunft härter gegen verbotene Inhalte auf ihrem Portal durchzugreifen. Ausschlaggebend war ein Bericht des Stern, wonach sich Porno-Bilder, sowie rechtsradikales Gedankengut auf der Seite finden. Insgesamt seien bereits mehr als 100 Diskussionsgruppen von den insgesamt rund 450000 gesperrt worden, so der Stern. Die gesperrten Gruppen verwiesen beispielsweise auf Hardcore-Porno-Seiten oder gaben Anleitungen welche Schlafmittel und andere Medikamente man mischen muss um den besten Rausch zu bekommen.

Weiter wird berichtet, dass einige Mitglieder wegen dem Einstellen von jugendgefährdenden und unzulässigen Inhalten verwarnt, beziehungsweise vom Portal ausgeschlossen wurden. Mit etwa 890000 angemeldeten Nutzern stellt das SchülerVZ eine der beliebtesten Communitys für Jugendliche dar.

Auch die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia (FSM) zeigte sich über die Berichte besorgt. "Wir sehen einen Verstoß gegen die geltenden Jugendmedienschutzgesetze", so Sabine Frank, Geschäftsführerin der FSM.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,39
Ersparnis zu Amazon 22% oder 8,60
Nur bei Amazon erhältlich

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden