EU: Intel hat seine Marktposition gegen AMD genutzt

Wirtschaft & Firmen Die Europäische Kommission hat eine erste Untersuchung gegen den Chiphersteller Intel abgeschlossen. Dabei stellte man fest, dass Intel in den letzten Jahren seine Marktposition genutzt hat, um den Konkurrenten AMD vom Markt zu verdrängen. Als Folge wurde jetzt ein formales Verfahren eingeleitet. Insgesamt werden Intel drei Vergehen vorgeworfen: Erstens hat Intel einigen OEM-Herstellern erhebliche Rabatte eingeräumt, wenn diese einen Großteil ihrer CPUs bei Intel kaufen. Zweitens wurden OEM-Hersteller dafür bezahlt, dass sie ihre Produkte mit AMD-Prozessoren später oder gar nicht auf den Markt bringen. Drittens hat Intel einigen Kunden im Server-Bereich Prozessoren unterhalb der Kosten verkauft.

Alle drei Vergehen bilden zusammen eine wettbewerbsfeindliche Strategie, die gegen den Artikel 82 des EU-Vertrages verstößt. Der Chiphersteller wurde von der EU über die Einleitung des Verfahrens informiert und hat nun 10 Wochen Zeit, schriftlich auf diese Anschuldigungen zu reagieren. Sollten sich die Anschuldigungen der EU bestätigen, muss Intel mit einer saftigen Strafe rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:50 Uhr Bluetooth Lautsprecher Travel Portable Wireless Stereo Lautsprecher mit unvorstellbaren Bass, stilvolle Schraube Thread Design, freih?ndige Speakerphone und 3,5 mm Jack f¨¹r Smart Phones, Ipad, PC ... ¡­
Bluetooth Lautsprecher Travel Portable Wireless Stereo Lautsprecher mit unvorstellbaren Bass, stilvolle Schraube Thread Design, freih?ndige Speakerphone und 3,5 mm Jack f¨¹r Smart Phones, Ipad, PC ... ¡­
Original Amazon-Preis
13,88
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,79
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,09

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden