Spammer unterwandern Filter jetzt mit Excel-Dateien

Internet & Webdienste Seit einigen Wochen setzen die Spamversender fast ausschließlich auf PDF-Dateien, um ihre zweifelhaften Botschaften unters Internetvolk zu bringen. Zuvor waren massenweise Mails mit Bildern verschickt worden, um die Schutzmaßnahmen der Anwender zu unterwandern. Jetzt scheint PDF-Spam allerdings schon wieder aus der Mode zu kommen. Nach Angaben von Sicherheitsexperten setzen die Spammer im Augenblick neben PDF auch vermehrt auf Excel-Dateien. Vor allem bei den Versendern von Aktien-Spam, mit dem Pfennig-Aktien in die Höhe getrieben werden sollen, scheinen XLS-Dateien seit einigen Tagen immer beliebter zu werden.

Nach Auffassung von AntiSpam-Spezialisten dürften in naher Zukunft weitere Dateiformate dazukommen. Auf diese Weise versuchen die Versender, Spamfilter zu umgehen, die unerwünschte Nachrichten vor allem anhand einer Analyse des Textes ausfindig zu machen. Mit dem gleichen Ansatz werden schon seit Jahren Viren verbreitet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden