Microsoft korrigiert Prognose: Mehr XP, weniger Vista

Microsoft Als Microsoft in der letzten Woche seine Geschäftszahlen präsentierte gab es neben den Problemen bei der Xbox-Sparte eigentlich nur gutes zu vermelden. Anders als von Vielen erwartet, konnten die Redmonder gerade wegen Windows Vista und Office 2007 ein besseres Ergebnis einfahren als von Marktbeobachtern prognostiziert wurde. Wie üblich fanden auch Gespräche mit Analysten statt, in deren Rahmen Microsoft seine Prognose für das neue Geschäftsjahr vorstellte. In einem Konferenzgespräch informierte der Redmonder Softwarekonzern auch darüber, wie sich die Absatzzahlen im Bereich Betriebssysteme entwickeln sollen.

Derzeit vertreibt Microsoft neben Windows Vista auch dessen Vorgänger Windows XP. Bisher hatte das Unternehmen angegeben, dass man im Geschäftsjahr 2008 rund 85 Prozent des Umsatzes mit Windows Vista erzielen wolle und nur rund 15 Prozent mit dem älteren XP. Nun musste man diese Prognose korrigieren.

Doch statt seine Prognose für Windows Vista zu erhöhen, teilte Microsofts Chief Financial Officer Chris Lidell mit, dass man mit einer gesteigerten Nachfrage für Windows XP rechne. Dementsprechend wurde die Vorhersage korrigiert, so dass nun nur noch 78 Prozent des Umsatzes bei Betriebssystemen aus dem Vista-Verkauf stammen sollen.

Im Falle von Windows XP korrigierte man die Prognose kräftig - um fast 50 Prozent - auf 22 Prozent nach oben. Analysten interpretieren diesen Schritt als Anzeichen dafür, dass Microsoft erkannt hat, wie groß die Nachfrage bei XP noch ist. Offenbar hat man erkannt, dass viele Kunden noch nicht zum Umstieg auf das neue Windows Vista bereit sind.

Unter Umständen sei damit zu rechnen, dass die Redmonder früher oder später die Verfügbarkeit von XP einschränken, um die Kunden zum Wechsel auf Vista zu bewegen, so Michael Cherry, Analyst bei einem Marktforschungsunternehmen gegenüber ComputerWorld. Microsoft hat vor einigen Monaten zudem die Support-Dauer für die XP-Varianten für Heimanwender bis ins Jahr 2014 verlängert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden