"100-Dollar-Laptop": Schüler erkunden Sex-Seiten

Internet & Webdienste Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Massenproduktion des "100-Dollar-Laptops" für Schüler in Entwicklungsländern auf Hochtouren. In einigen Ländern wurden bereits die ersten Geräte verteilt, so dass zum Beispiel in Nigeria bereits damit gearbeitet wird. Die Kinder haben die extra für sie konzipierten Laptops eigentlich zu Lernzwecken erhalten. Wie die staatliche nigerianische Nachrichtenagentur NAN nun berichtet, werden sie jedoch auch zu wenig jugendfreien Aktivitäten eingesetzt. Ein Reporter habe auf einigen Geräten pornografische Bilder entdeckt, heißt es.

Diese stammen offenbar von Sex-Seiten aus dem Internet, so die naheliegende Vermutung. Die Rechner waren an Gründschüler in der nigerianischen Hauptstadt Abuja verteilt worden. Inzwischen teilten die Initiatoren des 100-Dollar-Laptop-Projekts mit, dass man die Geräte nun mit Filterprogrammen ausstatten will, um die Kinder zu schützen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden