Wikipedia zeigt Fehler in der Encyclopaedia Britannica

Internet & Webdienste Die im englischen Sprachraum als das Standardwerk unter den Enzyklopädien geltende Encyclopaedia Britannica enthält laut einer Auflistung der freien Enzyklopädie Wikipedia diverse Fehler. Nach dem Bekanntwerden wurden einige bereits korrigiert. Demnach befinden sich in der Wissenssammlung fehlerhafte Geburtsdaten oder sogar Geburtsnamen. So wird der 42. Präsident der Vereinigten Staaten, Bill Clinton, fälschlicherweise als "William Jefferson Blythe IV" betitelt, dabei heißt er eigentlich "William Jefferson Blythe III". Auch einige "Prominente" feiern ihren Geburtstag offenbar an einem falschen Tag, beispielsweise Josef Stalin, Ben Turpin, Buster Crabbe und Roger Waters.

Auch die Erfinder von Alltagsgegenständen wie dem Nassrasierer mit Sicherheitsmechanismus werden falsch angegeben. So heißt es in der Encyclopaedia Britannica, dass der Nassrasierer von King Camp Gilette erfunden wurde, eigentlich waren es aber die Kampfe-Brüder.

Im Jahr 2005 hatte das Wissenschaftsmagazin "Nature" die beiden Enzyklopädien miteinander vergleichen. Dabei stellte man fest, dass sich beide Werke kaum voneinander unterscheiden. Die darauf folgende Kritik war heftig, doch das Wissenschaftsmagazin blieb standhaft.

Weitere Informationen: Auflistung der Wikipedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Beliebte Wikipedia Downloads

Tipp einsenden