AllofMP3-Gründer für drei Jahre ins Gefängnis?

Internet & Webdienste In Russland läuft derzeit das Verfahren gegen den Gründer der Webseite AllofMP3.com. Die russische Staatsanwaltschaft fordert für den ehemaligen Eigentümer Denis Kvasov drei Jahre Haft. Als rechtliche Grundlage werden Verstöße gegen das Urheberrecht genannt. AllofMP3.com war in den letzten Jahren in ganz Europa sehr beliebt, da dort Musik angeblich legal für nur wenige Cent pro Sück heruntergeladenen werden konnte. Die Betreiber setzten auf das MP3-Format ohne DRM-Schutz. Die Plattenlabels warfen dem Unternehmen Verstöße gegen das Urheberrecht vor, den Kunden versicherte man aber immer wieder, dass das Geschäft vollkommen legal sei.

Zum Schluss stieg der Druck seitens der russischen Regierung, da sogar eine Nichtaufnahme Russlands in die WTO im Raum stand, sollte AllofMP3.com nicht von der Bildfläche verschwinden. Neben der Haftstrafe fordert die Staatsanwaltschaft zusätzlich eine Entschädigung der Plattenlabels EMI, Warner und Universal über insgesamt 15 Millionen Rubel (420.000 Euro).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Samsung C27F398F 68,58 cm (27 Zoll) Curved Monitor (HDMI, D-Sub, 4ms Reaktionszeit, 60 Hz Wiederholungsfrequenz, 1920 x 1080 Pixel)
Samsung C27F398F 68,58 cm (27 Zoll) Curved Monitor (HDMI, D-Sub, 4ms Reaktionszeit, 60 Hz Wiederholungsfrequenz, 1920 x 1080 Pixel)
Original Amazon-Preis
235,00
Im Preisvergleich ab
228,85
Blitzangebot-Preis
199,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden