O2 Germany streicht bis nächstes Jahr 700 Stellen

Wirtschaft & Firmen Wie am gestrigen Montag bekannt wurde, will der Mobilfunker O2 bis nächstes Jahr 700 Stellen streichen. Rund zwei Drittel der Stellen sollen noch in diesem Jahr gestrichen werden. Am stärksten betroffen sind die Bereiche Verwaltung, sowie Technik und Marketing. Durch die Reduzierung von 4700 auf etwa 4000 Mitarbeiter, verspricht sich der spanische Mutterkonzern von O2, Telefonica, Einsparungen von bis zu 110 Millionen Euro. Als weiteren Grund für die Entlassungen gibt das Unternehmen den harten Wettbewerb auf dem deutschen Mobilfunkmarkt an.

Auch die Managementstruktur des Unternehmens soll etwas verändert werden. So kündigte der neue Konzernchef Jaime Smith an, dass man sich dadurch verspricht "schneller und flexibler auf Veränderungen reagieren" zu können.

Von den Einsparungen bei O2 sind auch die Werbeträger des Unternehmens betroffen. So teilte ein Sprecher des Unternehmens mit, dass man den laufenden Vertrag mit der Schauspielerin Veronika Ferres nicht verlängern werde. Damit hat das Unternehmen nun keine Prominenten Werbeträger mehr unter Vertrag.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden