AMD kann Verlust von Marktanteilen an Intel stoppen

Hardware Seit Intel seine neuen Prozessoren der Core-2-Serie auf den Markt gebracht hat, verlor der Konkurrent AMD nach und nach immer mehr Marktanteile. AMD reagierte mit Preissenkungen, um den Trend zu stoppen, was nun offenbar gelungen ist. Nach Angaben der Marktforscher von der Firma iSuppli musste AMD in den letzten sechs Monaten konstant Marktanteile an Intel abgeben. Im zweiten Quartal 2007 soll es nun aber gelungen sein, diese Entwicklung zu stoppen. iSuppli prognostiziert sogar eine Umkehrung des Trends.

Die Vorläufigen Zahlen der Marktforscher belegen, dass AMD gegenüber dem Vorquartal seinen Anteil am weltweiten Markt für CPUs wieder steigern konnte. Intel verlor einen halben Prozentpunkt (zuvor 80,8% jetzt 80,3%), den AMD nun für sich beanspruchen kann (zuvor 10,9% jetzt 11,4%).

Ob sich dieser Trend weiter fortsetzen wird, muss sich jedoch zeigen, so iSuppli. Bisher falle der Zugewinn für AMD noch zu gering aus, um auf eine weitere positive Entwicklung zu schließen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden