Apple patentiert Diebstahlschutz durch leere Akkus

Hardware Apples iPod ist nicht nur der wahrscheinlich meistverkaufte tragbare Multimedia-Player, sondern sicherlich auch ein beliebtes Ziel von Dieben. Meist halten diese einfach nach den obligatorischen weißen Kopfhörern Ausschau, um ihren Opfern dann den nicht gerade billigen iPod abzuknöpfen. Der Hersteller denkt deshalb offenbar über Wege nach, mit denen er den Diebstahl seiner Geräte unattraktiv machen kann. Dies liegt nahe, weil Apple ein neues Patent beantragt hat, das eine Technologie beschreibt, die den Dieben den Spaß an ihrem neuen Spielzeug vermiesen soll.

Apples Konzept sieht vor, dass niemand außer dem rechtmäßigen Besitzer in der Lage sein soll, die Akkus des jeweiligen Geräts aufzuladen. Neben Digital Rights Management wird es also bei Apples iPod künftig vielleicht auch "Digital Charge Management" geben.

Wenn ein Unbefugter versucht, das möglicherweise gestohlene Gerät an einem Computer anzuschließen, soll mit Hilfe von Codes festgestellt werden, ob es sich um den rechtmäßigen Eigentümer handelt. Ist dies nicht der Fall, soll das Laden des Geräts unmöglich gemacht werden können. Ist der Akku dann erst einmal alle, wird das jeweilige Produkt unbrauchbar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden