iPhone: Hacker ermöglichen Nutzung jeder AT&T-Karte

Telefonie Vor wenigen Wochen hat Apple sein iPhone auf den Markt gebracht, eine Kombination aus iPod und Mobiltelefon. Allerdings muss man derzeit einen 2-Jahres-Vertrag mit AT&T abschließen, um das Stück der Begierde sein Eigen nennen zu können. Einigen Hackern ist es nun gelungen, diese Blockade außer Kraft zu setzen. Mit Hilfe des Tools iASign kann man jede bereits existierende SIM-Karte von AT&T oder Cingular nutzen, allerdings bleibt die Bindung an das Netz erhalten. Bisher verweigerte das iPhone in diesem Fall die Aktivierung und bestand auf einen neuen 2-Jahres-Vertrag.

Ursprünglich wollten die Hacker die Firmware so modifizieren, dass die Nutzung mit jeder beliebigen SIM-Karte möglich wird. Dieses Ziel hat man zwar noch nicht erreicht, aber man wird weiterhin daran arbeiten. Was Apple zu diesem "Durchbruch" sagen wird, dürfte interessant werden. In der Vergangenheit ist das Unternehmen des öfteren gegen unerlaubte Modifizierungen seiner Produkte vorgegangen.

WinFuture Bildergalerie: Apple iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Dahle 552 Roll- und Schnitt-Schneidemaschine (360 x 705 mm, Schnittlänge 510 mm, Schnitthöhe 2,0 mm)
Dahle 552 Roll- und Schnitt-Schneidemaschine (360 x 705 mm, Schnittlänge 510 mm, Schnitthöhe 2,0 mm)
Original Amazon-Preis
95,76
Im Preisvergleich ab
92,95
Blitzangebot-Preis
70,04
Ersparnis zu Amazon 27% oder 25,72

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden