Microsoft will alten Webmailer MSN Hotmail abstellen

Windows Microsoft hat Anfang Juni die Überarbeitung seines beliebten Webmail-Dienstes Hotmail beendet. Jetzt ist das Angebot unter dem neuen Namen Windows Live Hotmail verfügbar, kann aber bisher noch in seiner alten Version als MSN Hotmail genutzt werden. Irgendwann müssen sich die Nutzer jedoch damit anfreunden, dass künftig nur noch das neue System angeboten wird. Offenbar rückt dieser Zeitpunkt immer näher. Microsoft will in Kürze damit beginnen, die Nutzer, die bisher noch nicht freiwillig auf Windows Live Hotmail gewechselt haben, zu migrieren.

Die holländischen Anwender sollen dabei den Anfang machen. Dort sollen nur noch 35 Prozent der Nutzer immer noch mit MSN Hotmail arbeiten. Insgesamt ist die Umstellung in Holland bereits weiter voran geschritten als anderswo, denn nur dort können bisher die neuen Live-Adressen mit der jeweiligen Landesendung registriert werden.

Bei der Umstellung gehen keinerlei Daten verloren, es werden also alle Kontakte, Adressen, Ordner und natürlich Nachrichten mit übertragen. Die Nutzer können nach der Umstellung die verbesserte Oberfläche nutzen und erhalten mehr Speicherplatz für ihre E-Mails. Sie selbst dürften vom Wechsel kaum etwas bemerken, da der Großteil der nötigen Maßnahmen hinter den Kulissen durchgeführt wird.

Erst wenn sie sich erneut bei Hotmail anmelden, werden sie merken, dass sie auf die neue Version migriert wurden. Wann Windows Live Hotmail auch in Deutschland und dem Rest der Welt endgültig an die Stelle von MSN Hotmail treten soll, ist noch nicht bekannt. Die Migration soll aber wahrscheinlich noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden