Fujitsu bringt bisher "dünnstes wasserfestes" Handy

Telefonie Es kann durchaus vorkommen, dass ein unvorsichtiger Handybesitzer sein heiß geliebtes Telefon ins Wasser fallen lässt. Wer sich bisher davor schützen wollte, musste meist in klobige Geräte investieren, die doch stark an die Urzeiten des Mobilfunks erinnern. Geht es nach dem japanischen Elektronikriesen Fujitsu soll damit nun Schluss sein. Mit seinem neuen Modell F704i hat das Unternehmen ein Handy vorgestellt, das bis zu dreißig Minuten in einer Wassertiefe von maximal einem Meter funktionstüchtig bleiben soll. Wer also beim Duschen telefonieren will, kann dies nun auch mit einem handlichen Handy tun.


Das F704i soll das bisher dünnste wasserfeste Handy der Welt sein - es ist "nur" 18 Millimeter dick. Neben seiner Widerstandsfähigkeit unterscheidet sich das neue Produkt kaum von anderen weniger wasserdichten Mobiltelefonen. Es handelt sich um ein GSM-Handy, das die heutzutage üblichen Ausstattungsmerkmale aufweist.

In dem Clamshell-Gehäuse stecken neben einem Farbdisplay zwei Kameras, von denen eine für Fotos und die andere für Videotelefonate gedacht ist. Auf einer MicroSD-Speicherkarte können Musiktitel abgespeichert werden, die der eingebaute Player abspielt, auch wenn sie DRM-geschützt sind.

Das Fujitsu F704i ist in einer Vielzahl von Farben erhältlich, die allesamt von einem Farbtherapeuten ausgesucht wurden, so der Hersteller. Ab sofort kann das Gerät in Japan erworben werden. Ob eine Einführung auch in anderen Regionen der Welt geplant ist, ist nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden