Standardisierung von Open XML trifft auf Hindernisse

Office Microsoft will sein neues Office-Dokumentenformat Open XML als internationalen ISO-Standard anerkennen lassen. Zahlreiche Vertreter der Open-Source-Szene bemängeln jedoch, dass das Format im Gegensatz zum Konkurrenten OpenDocument nicht wirklich "offen" ist. Derzeit wird in mehreren Ländern über die Standardisierung debattiert, darunter auch die USA. Dort hat man es nun abgelehnt, Open XML zu einem internationalen Standard zu machen. Dies Entschied ein Komitee, das die Position der USA gegenüber Open XML festlegen soll.

Offenbar scheiterte die Abstimmung über die Empfehlung von Open XML als Standard. Grund soll die fehlende Zustimmung eines der Mitglieder des Komitees gewesen sein. Der Ausgang der Abstimmung lässt zwar Schlüsse auf die endgültige Entscheidung der USA zu, ist aber mit dieser nicht gleich zu setzen.

Microsoft will weiterhin daran arbeiten, das Komitee zu einer Entscheidung in seinem Sinne zu bewegen. Bis zum 2. September soll dann feststehen, welche Position die USA gegenüber einer Standardisierung von Open XML einnehmen werden. Open XML wurde von der europäischen Standardisierungsorganisation ECMA bereits ratifiziert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,00
Blitzangebot-Preis
109,99
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden