Registrierungspflicht für Online-Spieler in China

Internet & Webdienste Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua heute berichtet, gelten ab sofort die im April erlassenen Gesetze zur Registrierungspflicht für Online-Spieler. Demnach müssen sich alle Personen mit ihrem echten Namen und ihrer ID-Nummer registrieren, bevor sie in eine Online-Partie einsteigen können. Der Spiele-Betreiber The9 hat bereits ein entsprechendes System eingerichtet. Er ist unter anderem für die Server des beliebten Online-Rollenspiels World of Warcraft verantwortlich. Durch die Gesetze soll verhindert werden, dass junge Spieler der Online-Sucht verfallen. Minderjährige dürfen somit nur noch drei Stunden pro Tag spielen.

In China gibt es insgesamt 31 Millionen Online-Spieler, von denen rund 10 Prozent minderjährig sind. Sollte eine solche Person länger als drei Stunden pro Tag spielen, so geht die Hälfte des virtuellen Hab und Guts verloren. Sollte der Spieler länger als fünf Stunden aktiv sein, so gehen alle Güter verloren. Geht man der Registrierungspflicht nicht nach, wird man wie ein Minderjähriger behandelt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr devolo dLAN 500 WiFi Powerlinedevolo dLAN 500 WiFi Powerline
Original Amazon-Preis
62,90
Im Preisvergleich ab
50,90
Blitzangebot-Preis
49,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 12,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden