Windows Home Server fertig - Geräte ab September

Windows Microsoft hat mit Windows Home Server im Januar ein Betriebssystem für Heimnetzwerke vorgestellt. Früher als erwartet hat man nun die Entwicklung abgeschlossen. Ursprünglich war von einer Fertigstellung im August die Rede. Schon Ende letzter Woche wurde letzte Hand an die Software gelegt. Ab Ende September bzw. Oktober werden die ersten Systeme von Microsofts Hardware-Partnern im Handel erhältlich sein. Derzeit werden noch abschließende Arbeiten an der deutschen Ausgabe durchgeführt, so dass diese in Kürze ebenfalls fertig gestellt werden kann.


Neben Hewlett-Packard, Gateway, LaCie und Medion werden auch Fujitsu-Siemens und Iomega noch im Herbst mit eigenen Home Server Systemen auf den Markt kommen. Während die Geräte der erstgenannten Hersteller bereits vor einiger Zeit angekündigt wurden, sind zu den Produkten von Fujitsu-Siemens und Iomega bisher nur wenige Details bekannt.

Wie wir vor einigen Tagen berichteten, wird der Scaleo Home Server von Fujitsu-Siemens zunächst mit einer Speicherkapazität von 500 Gigabyte erhältlich sein. Bei dem Gerät von Iomega steht bisher lediglich fest, dass der Hersteller bis zu vier im Betrieb austauschbare Laufwerke verbauen will.

Windows Home Server Build 3790 Beta 2Windows Home Server Build 3790 Beta 2Windows Home Server Build 3790 Beta 2Windows Home Server Build 3790 Beta 2

Offenbar waren für die finale Ausgabe des Windows Home Server nur noch wenige Fehler zu beheben. Erst seit Anfang Juni hatte Microsoft den ersten und einzigen Release Candidate des neuen Betriebssystems an Tester ausgeliefert. Insgesamt vergingen also nur rund sechs Monate zwischen der ersten Vorstellung und der Fertigstellung von Windows Home Server.


Bei der Wahl der Funktionen will Microsoft vor allem auf eine einfache Benutzbarkeit Wert gelegt haben. Man sei konservativ an die Sache herangegangen, um Verwirrung durch zu viele Features zu vermeiden. Im Rahmen der Betaphase konnten rund 100.000 freiwillige Tester Software schon vorab testen.

WinHEC Windows Home Server SpezialWinHEC Windows Home Server SpezialWinHEC Windows Home Server SpezialWinHEC Windows Home Server Spezial

Von Seiten der Entwickler hieß es, dass man durchaus weitere Versionen von Windows Home Server geplant habe. Bisher hat Microsoft noch immer keine genauen Angaben dazu gemacht, ob das Betriebssystem auch ohne die Verknüpfung mit einem Hardware-Gerät erhältlich sein soll.

Fest steht allerdings, dass es zumindest eine Systembuilder-Version gibt, die in Deutschland wahrscheinlich auch eigenständig erhältlich sein wird, so wie es bei allen anderen Varianten von Windows bisher ebenfalls ist. Die Ankündigung von Microsoft, eine 120-Tage-Testversion von Windows Home Server anbieten zu wollen, deutet ebenfalls in diese Richtung.

WinFuture Magazin: Windows Home Server Beta 2 - Erster Eindruck

WinFuture Bildergalerie: Windows Home Server Screenshots
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden