Kostenlose WLAN-Hotspots in London jetzt gestartet

Internet & Webdienste Während derartige Projekte in Deutschland noch in den Kinderschuhen stecken und meist von Freiwilligen ins Leben gerufen werden, hat man in der britischen Metropole London nun ein großes WLAN-Netzwerk gestartet, das kostenlos genutzt werden kann. Das von free-hotspot.com und der Firma MeshHopper ins Leben gerufene Projekt bietet entlang der Themse über eine Strecke von 22 Kilometern kostenlose WLAN-Zugänge. MeshHopper betreibt bereits ein gebührenpflichtiges Netz, das den gleichen Bereich abdeckt.

Die Zugangspunkte erstrecken sich vom Stadtzentrum bis nach Greenwich im Südosten der Stadt. Über das "Online-4-free" genannte kostenlose WLAN-Netz kann ohne Gebühren auf das Internet zugegriffen werden. Die Nutzer müssen jedoch alle 15 Minuten einen 15 bis 30 Sekunden langen Werbespot ansehen.

Für 2,95 Pfund pro Stunde bzw. 9,95 Pfund pro Monat kann man die Werbung zudem abschalten lassen und erhält höhere Verbindungsgeschwindigkeiten. Während beim Gratis-Surfen nur eine Bandbreite von 256 Kbps geboten wird, stehen beim kostenpflichtigen Angebot 512 Kbps zur Verfügung.

Bis zum August soll das kostenlose HotSpot-Netz auf eine Länge von 36 Kilometern ausgedehnt werden. Das Angebot richtet sich sowohl an die Einwohner von London, als auch an die zahllosen Besucher der Stadt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:40 Uhr Beelink QII android box 6.0 OS Amlogic S912 Octa core 2GB /16GB Dual WiFi 2.4G / 5.8G Bluetooth 4.0 mini pc
Beelink QII android box 6.0 OS Amlogic S912 Octa core 2GB /16GB Dual WiFi 2.4G / 5.8G Bluetooth 4.0 mini pc
Original Amazon-Preis
66,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
56,86
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,04
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden