Intel beteiligt sich an "100-Dollar-Laptop" für Schüler

Hardware Bis vor kurzem wollte der Prozessorhersteller Intel mit seinem so genannten "Classmate PC" dem "100-Dollar-Laptop" mit einem eigenen Produkt Konkurrenz machen. Nun hat man es sich jedoch anders überlegt und setzt auf eine Zusammenarbeit dem vom Massachussetts Institute of Technology gestarteten Projekt. Dies gaben Intel und das MIT in der vergangenen Woche bekannt. Intel wird seinen Classmate PC weiterhin verkaufen, stellt den Machern des 100-Dollar-Laptops jedoch finanzielle und technische Unterstützung bereit. Unter Umständen sollen die beiden Lern-Computer auch gemeinsame vertrieben werden.

Für AMD könnte Intels Beteiligung an dem Projekt unterdessen zum Verlust eines sehr lukrativen Geschäfts werden. Bisher arbeiten die 100-Dollar-Laptops nämlich mit Geode-Prozessoren von AMD, doch Intel gibt offen zu, am liebsten seine Chips in den Geräten zu sehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
32,93
Im Preisvergleich ab
29,67
Blitzangebot-Preis
28,49
Ersparnis zu Amazon 13% oder 4,44

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden