Adobe behebt Sicherheitslücke im Flash-Player

Software Adobe hat in der letzten Nacht ein wichtiges Update für den Flash-Player veröffentlicht. Damit wird eine gefährliche Sicherheitslücke geschlossen, die ein Angreifer ausnutzen könnte, um die volle Kontrolle über ein System zu übernehmen. Da der Flash-Player normalerweise als Browser-PlugIn installiert ist, müsste lediglich eine manipulierte SWF-Datei auf einer Webseite platziert werden. Sobald ein Anwender diese Seite aufruft, spielt der Flash-Player die eingebettete Flash-Datei ab und führt damit den schädlichen Code aus.

Im Security Bulletin gibt Adobe an, dass die Versionen 7, 8 und 9 betroffen sind. Es wird empfohlen, umgehend auf die aktuelle Ausgabe 9.0.47.0 umzusteigen. Im Normalfall wird der Anwender über eine in die Software integrierte Update-Funktion darauf aufmerksam gemacht. Informationen über die aktuell installierte Version enthält man auf dieser Webseite.

Weitere Informationen: Adobe Security Bulletin
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Mini PC SSD-KODLIX AP34 Desktop PC Win10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Mini PC SSD-KODLIX AP34 Desktop PC Win10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Original Amazon-Preis
179,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden