EA-Boss: Aktuelle Spiele langweilige Wiederholungen

PC-Spiele John Riccietello ist im April nach mehreren Jahren wieder an die Spitze des weltgrößten Spieleherstellers Electronic Arts zurückgekehrt. Im Gespräch mit dem Wall Street Journal hat er nun deutlich gemacht, dass er für frischen Wind auf dem Spielemarkt sorgen will. Seiner Meinung nach sind die meisten Spiele "langweilig" oder zu kompliziert. Die Hersteller müssten mehr tun, um Gelegenheitszocker anzusprechen. Die Spiele könnten nicht einfach immer schwerer und schwerer zu nutzen sein, so Riccitiello gegenüber dem Wirtschaftsblatt.

Die heute erhältlichen Spiele seien zum größten Teil Neuauflagen älterer Titel. Diese sähen einfach nur aus wie das Produkt aus dem letzten Jahr, das bereits so aussah wie das Spiel aus dem Jahr davor. Dass ausgerechnet der Chef von EA derartige Äußerungen tätigt, lässt auf Neuerungen hoffen, denn das eigene Angebot besteht ebenfalls zu großen Teilen aus Neuauflagen von erfolgreicher Spiele.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden