AMD: Preise bis zu 25% reduziert - Sockel 939 lebt

Hardware Schon seit Wochen gibt es Gerüchte um eine erneute Preissenkung von AMDs Prozessoren, da die Preise der meisten Händler schon länger unter den vom Hersteller selbst genannten Angaben lagen. Heute ist es nun soweit, AMD hat seine Preise um bis zu 25 Prozent nach unten korrigiert. Wie üblich fallen dabei die Preise der teuren Modelle stärker als die der Günstigen. Nur die Desktop-Chips der Serien Athlon 64, Athlon 64 X2, Athlon 64 FX und Sempron wurden reduziert. Besonders auffällig sind die Preissenkungen bei den Quad-FX-Paketen, wo zwei FX-74 jetzt mit 599 US-Dollar genau 200 US-Dollar weniger kosten als zuvor.

Das Topmodell für den Sockel AM2, der Athlon 64 X2 6000+ fällt ebenfalls kräftig und liegt nun mit 178 US-Dollar deutlich unter der 200-Dollar-Grenze - zuvor wurden 241 US-Dollar fällig. AMD lässt auch die Preise zahlreicher anderer Chips purzeln.

So kosten 5600+, 5200+, 5000+, 4800+ und 4400+ nun nur noch 157 (statt 188), 136 (statt 178), 125 (statt 167), 115 (statt 136) und 94 (statt 115) US-Dollar. Der Athlon 64 X2 4000+ geht nun für nur noch 73 US-Dollar an die Händler, während die Modelle 3800+ und 3600+ nicht mehr genannt werden.

Das teuerste einkernige Athlon-Modell liegt nun bei nur noch 79 US-Dollar und der Athlon 64 3200+ bildet mit nur noch 48 US-Dollar das Schlusslicht der Preisliste. Die Sempron-Chips kosten nun nur noch 31 bis 53 US-Dollar. Wie üblich gelten die Preise nur bei Abnahme von 1000 Stück durch einen Händler oder PC-Hersteller.

Zu beachten ist, dass AMD die sparsamen EE- und EE SFF-Chips nun nicht mehr anbietet. Ein Ersatz wurde mit einer Auswahl von Prozessoren geschaffen, die ohnehin nur 65 Watt Leistungsaufnahme haben und in einem 65-Nanometer-Prozess gefertigt werden.

Wer den Sockel 939 bereits abgeschrieben hatte, weil es seit geraumer Zeit nur noch drei einkernige Athlon-CPUs für den alten Sockel gab, kann nun hoffen. Mit dem Athlon 64 X2 4200+ gibt es jetzt wieder ein Dual-Core-Modell, das für den Sockel 939 gedacht ist.

AMD reagiert mit der erneuten Preissenkungen offenbar auf die neuen Core 2 Duo Prozessoren von Intel, die nun teilweise mit einem FSB-Takt von 1333 Megahertz arbeiten. Der Konkurrent hatte anlässlich deren Einführung seine Preise kräftig gesenkt.

WinFuture Preisvergleich: AMD Prozessoren
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden