Schwedische Polizei will The Pirate Bay sperren lassen

Internet & Webdienste Der schwedische BitTorrent-Tracker The Pirate Bay ist wohl das populärste Angebot seiner Art. Im Mai letzten Jahres sorgte die Beschlagnahmung der Server der "Piratenbucht" für Aufregung, als die schwedische Polizei in einer beispiellosen Aktion gegen den Tracker vorging. Die Beschlagnahmung hat jedoch offenbar wenig Wirkung gezeigt, denn das Angebot war nie wirklich beschränkt worden. Jetzt will die Polizei offenbar einen weitere Versuch starten, um den Betreibern von The Pirate Bay das Leben schwer zu machen und den Zugriff für Nutzer aus Schweden zu unterbinden.

Dazu soll The Pirate Bay als Anbieter von Kinderpornographie eingestuft werden und von schwedischen Internet-Providern freiwillig gesperrt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der dortigen Piratenpartei. Die Entscheidung soll in dieser Woche Fallen, wobei sich die Polizei offenbar auf bestimmte Inhalte bezieht, die nach Angaben der Betreiber aber nicht vorhanden sind.

Update (18:00 Uhr): Mittlerweile wurden die Betreiber von The Pirate Bay offenbar darüber informiert, dass die Liste mit zu sperrenden Seiten, die in Kürze an die Provider verteilt werden soll, den BitTorrent-Tracker (noch) nicht enthält.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden