Produktfälscher muss Nintendo 2,5 Mio. Dollar zahlen

Wirtschaft & Firmen Ein Zivilgericht in Montevideo, Uruguay, hat einen der größten Produktfälscher aus Uruguay zu einer Zahlung von 2,5 Millionen US-Dollar Schadensersatz an Nintendo verurteilt. Das Gericht befand den Unternehmer schuldig, mehr als 10000 gefälschte Nintendo-Produkte verkauft zu haben. Bereits im Jahr 2001 wurden vier Läden, sowie ein Lagerhaus des Beschuldigten im Zuge einer Razzia durchsucht. Damals wurden sieben LKW-Ladungen von gefälschten Nintendo-Produkten sichergestellt. Die etwa 30000 beschlagnahmten Artikel hatten einen Wert von etwa einer Million US-Dollar.

Nintendo begrüßt die Entscheidung des Gerichts, der ein jahrelanger Rechtsstreit vorausgegangen war. "Die Entscheidung bekräftigt unseren jahrelangen Einsatz im Kampf gegen das Problem der Produktpiraterie", so Jodi Daugherty, Anti-Piraterie-Beauftragte bei Nintendo.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden