Microsoft plant neues Entwicklungszentrum in Kanada

Microsoft Der Softwaregigant Microsoft möchte noch in diesem Herbst im kanadischen Vancouver ein neues Entwicklungszentrum errichten. Als Grund gab das Unternehmen die aufwendigen Einwanderungsverfahren in den Vereinigten Staaten an. Wie ein Sprecher von Microsoft mitgeteilt hat, sieht man sich zu diesem Schritt gezwungen, da es in den Vereinigten Staaten Einwanderungsquoten gibt, die den Zuzug von Ausländern begrenzen. Durch das Entwicklungszentrum in Vancouver, kann Microsoft auch weiterhin hochqualifizierte Personen aus dem Ausland einstellen.

Das Entwicklungszentrum in Vancouver ist etwa 240 Kilometer von der Microsoft-Zentrale in Redmond entfernt und soll zunächst Platz für etwa 300 Mitarbeiter bieten. Über die kommenden Jahre hinweg könnte jedoch die Zahl der Beschäftigten im Entwicklungszentrum in Vancouver auf rund 1000 Personen ansteigen, so Microsoft.

Derzeit betreibt Microsoft unter anderem Entwicklungszentren in North Carolina, Irland, Dänemark, Israel, Indien, und China. Noch in diesem Jahr sollen mit Boston und Bellevue, Washington, zwei weitere Entwicklungszentren in den Vereinigten Staaten eröffnet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden