Hardcore-Spieler haben fast eine 40-Stunden-Woche

PC-Spiele Die US-Marktforschungsfirma NPD Group hat eine neue Studie veröffentlicht, bei der die Nutzungsgewohnheiten von fast 12000 Computerspielern untersucht wurden. Eine der wichtigsten Erkenntnisse, die aber kaum überraschen dürfte: Hardcore-Gamer geben am meisten Geld aus. Viel interessanter ist jedoch die Feststellung, wie lange mancher Spieler vor der Konsole oder dem PC seiner Lieblingsbeschäftigung nachgeht. Während "Begeisterte PC-Gamer" im Schnitt 13,6 Stunden in der Woche mit Spielen verbringen, so liegt dieser Wert bei Konsolenzockern der gleichen "Kategorie" mit 10,7 Stunden in der Woche etwas niedriger.

Die Gruppe der Hardcore-Zocker stellt jedoch alle anderen Nutzer von Spielen in den Schatten. Sie verbringen laut NPD Group durchschnittlich 39,3 Stunden in der Woche mit dem Spielen. Dabei kommt nach Angaben der Marktforscher meist eine Konsole zum Einsatz.

Auch beim Kauf neuer Spiele sparen sie nicht - jeden Monat kommen im Schnitt 4,5 neue Titel zur Sammlung hinzu. Die Hardcore-Gamer begeistern sich natürlich auch für Multiplayer-Sessions über das Internet. Ganze 83 Prozent von ihnen suchen sich über das weltweite Netz neue Gegner.

Die besonders Spielebegeisterten bilden mit 3,8 Millionen aber auch die kleinste Gruppe der rund 191 Millionen US-Amerikaner, die Spiele nutzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden