Frau verfolgt Linkin-Park-Sänger mit Hacker-Methoden

Eine Frau aus den USA hat zugegeben, den Lead-Sänger der Gruppe Linkin Park, Chester Bennington, über einen längeren Zeitraum verfolgt zu haben. Dazu soll die Ex-Laborantin auch Computer der US-Regierung benutzt haben, berichtet die englische BBC. Devon Townsend konnte sich unter anderem Zugriff auf den E-Mail-Account von Bennington verschaffen, seine Sprachnachrichten abhören und diverse Nachrichten abfangen. Die 28-Jährige telefonierte sogar mit der Ehefrau des Sängers und schüchterte diese ein, sagten Ermittler vor einem Gericht in Albuquerque, New Mexico.


© Ali Ghanshi

Zu den Informationen, die sie bei ihren Aktivitäten erlangen konnte, gehörten Verträge mit dem Plattenlabel, Familienfotos sowie Informationen über ein Haus, dass die junge Familie kaufen wollte.

Sie überwachte Benningtow zwischen Januar und November 2006 und könnte dafür nun für lange Zeit ins Gefängnis kommen. Als ihre Wohnung durchsucht wurde, fanden die Ermittler Fotos von ihr mit dem Star sowie diverse Fan-Artikel. Wann die Verhandlung über ihre Strafe stattfinden soll, steht noch nicht fest.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden