Nokia Handys bekommen vibrierende Touchscreens

Telefonie Der Handyhersteller Nokia hat gestern bekannt gegeben, dass man mit den Haptik-Spezialisten von Immersion einen Lizenzvertrag für eine so genannte Touch Feedback Technologie geschlossen hat. Immersion ist vor allem für die Technik hinter den Vibrationsfunktionen der Controller der Xbox 360 und PlayStation 3 bekannt. Nokia darf nun im Rahmen der Lizenzierung der Technologie damit beginnen, die Touchscreens seiner Produkte mit Vibrationsfunktionen auszustatten. Auch bei Samsung und LG kommt die Technologie bereits zum Einsatz. Ein Beispiel für die Nutzung der Technik ist das Prada-Handy von LG, dessen vollflächiger Touchscreen bei Eingaben mit dem Finger vibriert.

Nach Angaben von Immersion sollen noch in diesem Jahr zehn weitere Handymodelle auf den Markt kommen, bei denen das System eingesetzt wird. Nokia wollte noch keine Angaben darüber machen, in welchen neuen Geräten die Technologie genutzt werden soll. Auch Informationen zu einem Zeitplan wollte man zunächst nicht bereit stellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden