1&1 läutet eine neue Runde im DSL-Preiskampf ein

Breitband Das zu United Internet gehörende Unternehmen 1&1 hat am gestrigen Montag neue DSL-Komplettpakete angekündigt und damit eine neue Preisrunde am DSL-Markt eingeläutet. Dabei setzt der Provider nur dann auf das Netz der Telekom, wenn keine andere Infrastruktur vorhanden ist. Der neue Tarif "Surf & Phone 2000" soll monatlich knapp 30 Euro kosten und enthält eine Flatrate für das 2 MBit/s schnelle Internet sowie für Telefonate in das deutsche Festnetz. Ein 16 MBit/s schneller ADSL2+-Anschluss inklusive der beiden Flatrates ist für knapp 40 Euro pro Monat erhältlich.

1&1 setzt auf die Leitungen von QSC und Telefonica. Damit will man rund 60 Prozent aller deutschen Haushalte erreichen. Für die übrigen 40 Prozent wird auf das Netz der Telekom zurückgegriffen. In diesem Fall sind die Tarife nicht mehr ganz so günstig und decken sich mit den aktuellen Angeboten von T-Home, da der Telefonanschluss seperat hinzugerechnet werden muss.

Weitere Informationen: 1&1 DSL-Angebote
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden