Dt. Telekom muss Kabelrohre für Konkurrenz öffnen

Wirtschaft & Firmen Wie nun bekannt wurde, muss die Deutsche Telekom ihren Mitbewerbern in Zukunft Zugang zu den Kabelrohren auf dem letzten Stück in die Haushalte ermöglichen. Dies hat die Bundesnetzagentur bereits am vergangenen Mittwoch beschlossen. Damit droht der Telekom nun Konkurrenz zu ihrem neuen VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz, denn künftig dürfen die Wettbewerber nämlich eigene Glasfaserkabel in den Rohren der Telekom verlegen. Sollte ein Zugang zu den Kabelkanälen der Telekom nicht möglich sein, dürfen die Konkurrenten auch die Glasfaserleitungen der Telekom nutzen.

"Hierdurch ermöglichen wir im Interesse der Verbraucher das Entstehen nachhaltiger wettbewerblicher Strukturen", so Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur.

Während man bei der Konkurrenz der Telekom hocherfreut über die Öffnung der Kabelrohre ist, kritisiert die Telekom den Beschluss der Behörde scharf.

Timotheus Höttges, Vorstand von T-Home erklärte, dass man die Investitionspläne nochmals überprüfen und sich gegen die Entscheidung der Bundesnetzagentur zur Wehr setzen werde - eventuell auch mit einer Klage.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden