Infineon kauft DSL-Sparte von Texas Instruments

Wirtschaft & Firmen Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, übernimmt Infineon das Geschäft mit Chips für DSL-Modems von seinem Konkurrenten Texas Instruments. Die Transaktion soll noch im Sommer 2007 abgeschlossen werden, so die beiden Unternehmen. Über den Kaufpreis und die Anzahl der Mitarbeiter die übernommen werden sollen, wollte man sich bei Infineon bislang nicht äußern. Branchenkenner rechnen jedoch damit, dass es zahlreiche Entlassungen geben wird.

Der Kauf stellt die erste Übernahme für Infineon seit dem Jahr 2004 dar und ist der Auftakt einer von Konzernchef Wolfgang Ziebert angekündigten Akquisitionsstrategie. Dieser hatte nach dem Börsengang der Tochterfirma Qimonda erklärt, dass sein Unternehmen in den gewinnträchtigen Sparten Festnetz, Automobil- und Industriechips expandieren wolle.

Wie ein Sprecher des Münchner Unternehmens mitgeteilt hat, soll das bestehende Produktportfolio von Texas Instruments auch weiterhin unterstützt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden