Microsoft setzt auf Supercomputer für kleinere Firmen

Microsoft Derzeit findet in Dresden die International Supercomputing Conference statt, bei der es um die neuesten Entwicklungen im Bereich der Hochleistungsrechner geht. Microsoft ist der Hauptsponsor der Veranstaltung und will so mehr Aufmerksamkeit auf seine Produkte für diesen Markt lenken. Der Redmonder Software-Riese ist nach eigenem Bekunden mit einem ganz bestimmten Ziel in Dresden angetreten. Zwar hat Microsoft im Supercomputing-Bereich nur einen Marktanteil von zwei bis drei Prozent, doch die Zukunftspläne sehen eine ähnliche Erfolgsgeschichte vor, wie sie im Markt für Server-Systeme stattgefunden hat.

Microsoft war erst spät in den Server-Markt eingestiegen. Innerhalb weniger Jahre konnte man jedoch eine beeindruckende Entwicklung durchmachen, denn mittlerweile hat Microsoft in diesem Bereich einen Marktanteil von rund 60 Prozent. Dementsprechend hoch steckt man sich auch die Ziele beim Supercomputing.

Die Redmonder wollen anfangs jedoch nicht gleich in der obersten Liga mitspielen, auch wenn es bereits einige Microsoft-basierte Systeme in der Liste der 500 schnellsten Rechner der Welt gibt. Stattdessen will man kleineren Unternehmen den Einsatz von Hochleistungsrechnern schmackhaft machen.

Microsoft versucht den Markt von unten aufzurollen, indem man Software für günstige Supercomputer anbietet. Diese sollen nicht mehr als rund 50000 US-Dollar kosten und somit auch für Firmen des Mittelstandes erschwinglich sein. Als Betriebssystem soll Windows Compute Cluster zum Einsatz kommen, das für die Kombination zahlreicher kleinerer Systeme zu einem Großrechner geeignet ist.

Marktbeobachter bezweifeln allerdings, ob Microsoft mit diesem Ansatz Erfolg haben kann. Ihrer Meinung nach besteht derzeit noch kein ausreichender Bedarf für "günstige" Hochleistungsrechner. Microsoft muss also wahrscheinlich noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden