Kompletter Linux-Computer in Form eines USB-Sticks

Hardware Ein französisches StartUp-Unternehmen arbeitet derzeit an einem Linux-basierten Computer, der im Formfaktor eines USB-Sticks gehalten ist. Das Gerät arbeitet mit einem ARM-Prozessor von Atmel, der in diesem Fall mit 190 Megahertz taktet. Calao, so der Name der Firma hinter dem Produkt, stattet seinen USB-Rechner mit 64 Megabyte SD-RAM und 256 Megabyte Flash-Speicher aus. Auf der Platine bringen die Franzosen außerdem auch noch einen 10/100-Mbit Ethernet-Port und zwei USB-2.0-Anschlüsse unter.


Über ein 50-Pin-Interface können zudem Erweiterungen angeschlossen werden, für die es aber bis dato keine offiziellen Pläne gibt. Das gesamte Gerät ist nur 85 mal 36 Millimeter groß. Calao will mit dem Produkt vor allem Kunden aus der Industrie ansprechen. Zum Preis machte man vorerst keine Angaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden