USA: Mehr Umsatz mit Computerspielen als mit Musik

PC-Spiele Während die Musikindustrie seit Jahren über sinkende Absatzzahlen klagt, befindet sich der Markt für Computerspiele schon fast ebensolange auf einem Höhenflug. 2007 sollen die Ausgaben für Spiele in den USA höher liegen als für Musik, heißt es beim Hollywood Reporter. Die Consulting-Firma Privewaterhouse Coopers geht davon aus, dass das Wachstum auch in den kommenden Jahren weitergeht. Bis mindestens 2011 werden die Verkaufszahlen nach Auffassung der Marktforscher weiter wachsen. Während der Spielemarkt weltweit um jährlich 9,1 Prozent zulegen soll, rechnet man für die gesamte Unterhaltungsindustrie mit 6,4 Prozent.

Ursache für das rasante Wachstum sollen vor allem die neuen Spielkonsolen, In-Game-Werbung und Online-Spiele sein. Während der Konsolenmarkt deutlich wächst, müssen die Hersteller von PC-Spielen auch in Zukunft zurückstecken und mit sinkenden Absatzzahlen rechnen, so die Einschätzung der Analysten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr devolo dLAN 500 WiFi Powerlinedevolo dLAN 500 WiFi Powerline
Original Amazon-Preis
62,90
Im Preisvergleich ab
50,90
Blitzangebot-Preis
49,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 12,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden