Mac-OS-Update lässt Intel-Macs Knacken & Knistern

Hardware Apple hat vor einigen Tagen ein weiteres Update für die aktuelle Version 10.4 seines Betriebssystem Mac OS X veröffentlicht. Das selbst Mac-Nutzer nicht vor Fehlern bei Updates gefeit sind, zeigen nun Berichte über unerwünschte Geräusche aus den Lautsprechern. In Apples Support-Foren häufen sich derzeit die Klagen der betroffenen Anwender. Ihren Angaben zufolge tritt seit dem Update auf Version 10.4.10 ein etwas seltsamer Fehler auf. Angeblich dringt aus den Lautsprechern einiger Intel-basierter Macs ein Knistern oder Knacken, das die Nutzer "langsam aber sicher verrückt macht".

Zunächst ging man davon aus, dass die Probleme nur bei Geräten auftreten, die mit externen Lautsprechern verbunden sind. Angeblich versucht das Audio-System sich abzuschalten, um Strom zu sparen. Mittlerweile scheint festzustehen, dass nicht nur Notebooks sondern auch Desktop-System wie der iMac betroffen sind.

Ein Anwender bietet mittlerweile einen Workaround zum Download an. Dabei handelt es sich um eine simple Audio-Datei, die keinerlei Ton enthält und dauerhaft abgespielt werden muss. Auf diese Weise kann verhindert werden, dass das Audio-Subsystem versucht in den Stromsparmodus zu wechseln. Apple hat sich bisher nicht geäußert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Original Amazon-Preis
129,99
Im Preisvergleich ab
97,99
Blitzangebot-Preis
81,99
Ersparnis zu Amazon 37% oder 48

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden