Hotmail: Microsoft verklagt erneut Spam-Versender

Internet & Webdienste Microsoft geht seit einiger Zeit immer härter gegen Internetkriminelle vor, die den kostenlosen Webmailer Hotmail zum Versand von Spam-Mails nutzen. Jetzt hat das Unternehmen zwei neue Klagen gegen Spam-Versender eingereicht. Die Klagen richten sich gegen die bisher unbekannten Versender von Werbe-E-Mails, die an Nutzer von Windows Live Hotmail verschickt wurden. In ihnen wird für Kredite und nicht jugendfreie Online-Angebote geworben. Man wirft den Spammern vor, die Nutzer von Hotmail betrügen zu wollen.

Im Fall des Kredit-Spams geht man davon aus, dass versucht wird, die Empfänger der E-Mails zur Nutzung einiger angeblicher Angebote zur Schuldnerhilfe aufzurufen, die eigentlich aber kommerzielle Offerten darstellen. Die Versender der Porno-Mails sollen Hotmail zudem für ihre Zwecke missbraucht haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden