Symantec-Entwickler verlassen britischen Atombunker

Wirtschaft & Firmen Die Sicherheitsexperten von Symantec, speziell die Mitglieder des Special Operations Center (SOC), mussten in den letzten Jahren auf dem Weg zur Arbeit ungewöhnliche Hindernisse überwinden, denn ihr Arbeitsplatz befindet sich in einem alten britischen Atombunker. Allerdings hatten die Mitarbeiter dort mit einigen Problemen zu kämpfen, beispielsweise wollten die sanitären Anlagen nicht mehr richtig funktionieren und auch das Fehlen von Fenstern belastete das Gemüt der Angestellten. Nun ziehen sie in ein "normales" Bürogebäude im britischen Reading ein.

Das Special Operations Center von Symantec wertet die unzähligen Sicherheitsmeldungen der Benutzer aus. Insgesamt gibt es fünf solcher Teams auf der ganzen Welt, neben England beispielsweise in den USA, Japan und Australien. Dadurch kann innerhalb von Minuten auf eine neue Sicherheitsbedrohung reagiert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden