Deutscher Bundestag setzt auf Microsofts Outlook

Software Die Fraktionen der verschiedenen im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien sollen in Zukunft mit Hilfe von Microsoft Outlook ihre Kontakte und Termine verwalten. Dies entschied heute eine Kommission für den Einsatz neuer Informations- und Kommunkationstechniken im Bundestag. Die Software soll nun zum Standard für die Verwaltung von Adressen und Terminen dienen, wobei auch die Mailfunktionen genutzt werden. Ein Teil der Abgeordneten hatte bisher das stark in die Jahre gekommene DOS-Programm WinFiler eingesetzt. Die meisten anderen Volksvertreter nutzten bereits Outlook oder andere Produkte.

Vor der Entscheidung wurde auch eine Lösung auf Basis freier Software gesucht. Die vorgelegten Angebote konnten die Anforderungen jedoch nicht erfüllen. Dies soll zum Teil auf eine sehr hoch angesetzte Messlatte zurückzuführen, andererseits soll es aber auch Unstimmigkeiten zwischen den Parteien gegeben haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden