Vista: Hybrid-Festplatten kommen nun in den Handel

Hardware Microsoft hat in Windows Vista eine Beschleunigungstechnologie namens "ReadyDrive" integriert. Diese soll dafür sorgen, dass häufig benötigte Daten auf einem Flash-Speicher zwischengelagert werden können und so weniger Festplattenzugriffe nötig sind. ReadyDrive ist zum Beispiel mit den neuen Hybrid-Festplatten von Samsung nutzbar. Diese enthalten 256 Megabyte Flash-Speicher und bieten Speicherkapazitäten von 80, 120 oder 160 Gigabyte. Die ersten Modelle der sogenannten MH80-Serie im 2,5-Zoll-Formfaktor für Notebooks gehalten. Samsung beliefert schon seit März einigen OEM-Hersteller mit den Geräten, jetzt kommen sie auch in den normalen Handel.

Zahlreiche deutsche Händler listen die neuen Hybrid-HDDs bereits, die Lieferbarkeit dürfte jedoch erst ab der nächsten Woche gewährleistet sein. ReadyDrive funktioniert genauso wie das für USB-Sticks gedachte ReadyBoost. Bisher ist allerdings umstritten, ob die Beschleunigungsfunktion tatsächlich ihren gewünschten Effekt erzielen kann, da der in den Hybrid-Festplatten verbaute Speicher nur wenig Kapazität hat.

Samsung lässt sich den Einbau des Flash-Speichers zudem teuer bezahlen. Hybrid-Laufwerke sind zwischen 20 und 30 Euro teurer als ihre fast baugleichen Gegenstücke ohne Beschleunigungsfunktionen. Mit der wachsenden Kapazität des Flash-Speichers dürfte der Unterschied in Zukunft sogar noch größer werden.

WinFuture Magazin: Hybrid-Festplatten: Was bringen sie wirklich?

WinFuture Preisvergleich: Samsung Hyrid-Festplatten MH80
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis -38% auf Iqualtech Elektronik
Bis -38% auf Iqualtech Elektronik
Original Amazon-Preis
10,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,50
Ersparnis zu Amazon 25% oder 2,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden