Apple arbeitet angeblich an günstiger iPhone-Version

Telefonie Die Einführung von Apples erstem Handy, dem so genannten "iPhone", steht kurz bevor und schon gibt es Berichte, wonach der Hersteller bereits an günstigeren Versionen seines Smartphones arbeitet. Beobachter gehen davon aus, dass Apple damit auf den Druck des Marktes reagiert. Shaw Wu, seines Zeichens Analyst bei der Consulting-Firma American Technology Research, ließ in einer Mittelung an seine Kunden durchblicken, dass Apple nach Einführung des iPhone gezwungen sei, seine Produktpalette im Handybereich weiter auszubauen. Dabei müsse man auf niedrigere Preise nach dem Vorbild des iPod setzen, um den wahrscheinlichen Erfolg des iPhone zu wiederholen.

Wu fügte hinzu, dass er von gut informierten Quellen bereits von ersten Prototypen von günstigeren Varianten des iPhones erfahren habe. Zu Plänen für deren Markteinführung sei bisher nichts bekannt, so der Analyst weiter. Apple konzentriert sich aktuell offenbar voll auf den Verkaufsstart des iPhone - erst kürzlich gab man bekannt, dass weitere Verbesserungen vorgenommen wurden.

WinFuture Screenshots: Apple iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden